• Deutsch
  • English
  • Français

HPT Service-Hotline:  06 33 2 - 49 42 0

Einsatzgebiete

Beispielhaft seien hier einige Bauteile erwähnt, die mit HPT-Gleichstromimpulstechnik auf Oberflächenrisse hin geprüft und entmagnetisiert werden können:

Turbinenbau: Gehäuse, Wellen, Schaufeln
Schmieden: Ringe, Wellen
Getriebebau: Gehäuse, Zahnräder, Wellen
Motorenbau: Kurbelgehäuse, Zylinderköpfe, Zahnräder, Kurbelwellen, Nockenwellen, Pleuelstangen
Mobilkranbau: Maschinenbauteile, Stahlbauteile, Gitterrohrmasten
Großgebläsebau: Laufschaufeln, Laufräder, Holme, Gehäuse
Off-Shore Industrie: Hydraulische Spannzangen, Elevator links von über 12 m Länge können geprüft werden.
Verzinkereien: verzinkte Stahlbauteile
Gießereien: Armaturen, Turbinengehäuse, Lauf- und Leitschaufeln
Flugzeugbau: Fahrwerk, Schmiedeteile
Wasserkraftwerke: Laufschaufeln, Peltonräder mit größten Prüfflächen können schnell, sicher und wirtschaftlich geprüft werden.
Schiffbau: U-Boot Druckkörper
Windkraftwerke: Wälzlagerringe, Planetenträger, Zahnkränze mit Innen- und Aussenverzahnung mit Durchmessern bis über 10 m  können im Kran hängendgeprüft und entmagnetisiert werden.

Messgeräte

Erfahren Sie mehr

Messgeräte für Impulsprüfströme, Impulsprüffeld- und Restfeldstärke.

Mobile Prüfgeräte

Erfahren Sie  mehr

Unsere mobilen MT-Prüfgeräte erlauben es dem Prüfer direkt vor Ort die Bauteile auf  Oberflächenrisse hin zu prüfen und anschließend zu entmagnetisieren.

Stationäre Prüfgeräte

Erfahren Sie mehr

Berührungsfreies Prüfen und Entmagnetisieren von Bauteilen auf der Prüffläche.

Zubehör

Erfahren Sie mehr

Nützliches Zubehör für unsere Prüfgeräte und Messtechnik direkt von uns.